Tentakel-Ohrringe in Pastell

Tentakel-Ohrringe liegen aufeinander




Die Ungeheuer aus der Tiefsee faszinieren uns seit Jahrhunderten. In Sagen und Legenden ziehen monströse Tintenfische große Segelschiffe in die Tiefe. Seemannsgarn? Vielleicht. Trotzdem ist die Faszination für die intelligenten Kopffüßer ungebrochen. Wir tragen sie als Drucke auf T-Shirts und Leggings und natürlich auch als Schmuck. Allen, die die tentakeligen Wesen ganz großartig finden, stelle ich heute eines meiner Lieblingsaccessoires vor: die Tentakel-Ohrringe. Sie stammen aus dem Etsy-Shop von Tania Chernova. Es gibt sie als echte Plugs oder als Fake-Tunnelohrringe. Ich habe mich für die Fake-Variante entschieden, da ich keine Tunnel habe.

Tentakel-Ohrringe nebeneinander. Ein Stück auseinandergezogen.

Tentakel in allen Variationen

Die Ohrringe gibt es in vielen verschiedenen Farben, in Pastell, im Dunkeln leuchtend, mit Farbverlauf und ohne. Durch das verwendete Polymer-Clay-Material sind sie zudem leicht. Ich habe mich für eine Version mit Pastell-Farbverlauf von blau über lila zu weiß entschieden. Die Ohrringe halten einiges aus, sogar die dünnen Spitzen sind bisher dran geblieben. Der Härtetest war eine halbtägige Zugfahrt mit dreimal umsteigen und jeder Menge Gepäckgeschleppe. Runterschmeißen solltet ihr sie allerdings nicht, den Polymer Clay kann durchaus brechen.

Tentakleohrring auf Schieferplatte

Weitere Tentakelohrringe findet ihr auf Etsy, zum Beispiel bei Ryba Colnce oder The Slug and the Kraken. Letzterer Shop hat auch echt abgefahrenen Halsschmuck. Allerdings habe ich bisher nur bei Tanja Chernova bestellt, da hat alles reibungslos geklappt. Eine Bestellung bei The Slug and the Kraken steht aber für dieses Jahr noch an. Auf Dawanda sind die Tentakel-Ohrringe leider nicht gut vertreten, deshalb gibt es von mir keine Empfehlung für einen Shop auf der deutschen Kunsthandwerker-Website.

Weitere Lieblingsstücke findet ihr in der gleichnamigen Rubrik. Schaut bald wieder rein, weitere Lieblingsstücke folgen.

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.