Kawaii-Toast-Ohrringe | Lieblingsstück

Kawaii Toast Ohrringe in der Box
Die Kawaii-Toast-Ohrringe wurden von der Künstlerin Maria Schulze kreiert. | Fotocredits: Juliane Pröll




Eigentlich wollte ich mich auf der Leipziger Buchmesse nur mit Büchern und Autorenkram beschäftigen. Doch in der Manga-Halle hat es mich erwischt. Denn nicht nur Verlage und Zeichner stellen ihre Werke dort aus, nein, auch Kunsthandwerker. Vor allem Schmuck gab es zu bestaunen. Meist sehr kawaii, passend zum Thema der Halle.

Kawaii Toast Ohrringe ohne Box
Die Schmuckstücke sind sehr detailreich gearbeitet. | Fotocredits: Juliane Pröll

Einmal Kawaii-Toast, bitte

Eigentlich wollte ich Geld sparen, aber beim Stand von „The Art of Fairy“ konnte ich nicht wiederstehen, zu süß und detailverliebt war ihr Schmuck. Entschieden habe ich mich schließlich für die Kawaii-Toast-Ohrringe. Ich liebe nämlich Toast zum Frühstück. Die erstaunt guckenden Toastbrote machen sich wirklich gut als Ohrschmuck und sind sehr niedlich.




Toast Ohrringe nebeneinander
Was die beiden wohl gesehen haben? | Fotocredits: Juliane Pröll

Detailreich gearbeitet

Vor allem die Details beeindrucken mich immer noch: ein kleines Herzchen in der Ecke, Kulleraugen, ein offener Mund mit Zähnchen und Zunge. Sie wurden von der Künstlerin aus Polymer Clay hergestellt, sind jeweils ungefähr 1 x 1 Zentimeter groß und tragen sich angenehm. Gekostet haben die beiden Brot-Schmuckstücke 25 Euro. Verpackt sind sie in einer Mini-Geschenkbox mit Schleife.

Unverwechselbarer Stil

Mehr über die Künstlerin Maria Schulze und den Schmuck von „The Art of Fairy“ findet ihr auf Instagram oder Facebook. Sie stellt auch andere Accessoires, Deko und Figuren her. Was ich bei ihr gut finde ist, dass ihr künstlerischer Stil sehr ausgeprägt ist. Ihre kreative Handschrift sticht aus dem Kawaii-Einheitsbrei deutlich heraus und macht die Stücke so zu etwas ganz Besonderem. Leider hat sie keinen Shop bei Etsy. Sie fertigt aber gerne auf Bestellung und ihr findet sie auf Messen. Weitere Lieblingsstücke gibt es in unserer gleichnamigen Rubrik. Schaut mal rein!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.